Krieg gegen RT

Medienkrieg gegen RT DE - Vergeltung gegen die Deutsche Welle (DW) in Russland


Mittlerweile hat auch Österreich die Verbreitung der Programme von RT verboten.

Lange Zeit konnte man bei uns die Programme der Nachrichtensender der RT Gruppe (früher: Russia Today, jetzt Russian Television) über Satellit empfangen.
Nach dem Krieg Russlands gegen die Ukraine seit dem 24.2.22 wurde es RT nicht nur verboten in Europa das geplante deutsche Programm RT DE zu etablieren und über Satelliten oder Kabel zu verbreiten,
sondern es wurden auch die bestehenden Programme in englisch, spanisch, französisch, arabisch über die Satelliten Astra und Hotbird abgeschaltet.
Weiterhin geblieben ist jedoch RT DOC auf dem Satelliten Hotbird. Dieser gilt offenbar als  Dokumentarfilmkanal und nicht als Nachrichtenkanal. (Stand 9.3.22)
Während hier früher eher harmlose Naturdokus, das Leben in Sibirien etc. gezeigt wurden, ist es seit Abschaltung der anderen Kanäle hier martialischer geworden und mit DOCs, z.B. über die Geschichte des Faschismus, versucht Russland sich zu rechtfertigen.
Die Webseiten der RT Sender - auch auf deutsch - sind aber weiterhin erreichbar, live-Stream, Bewegtbilder und Videos sind jedoch blockiert.
Aktuelles über den Ukraine Krieg wird aber kaum berichtet. Übrigens wird auf RT DE durchaus der Begriff "Krieg" verwendet, was in Russland selbst ja verboten sei.
Im Gegenzug - und als Kriegsfolge - wurde in Russland inzwischen ausländischen Journalisten die Arbeit praktisch verunmöglicht und die Deutsche Welle, BBC, facebook etc. abgeschaltet.
Es bewährt sich allerdings ein uraltes Medien in diesen Kriegszeiten wieder: die gute alte Kurzwelle.
BBC sendet wieder in Richtung Ukraine in englisch: "The BBC’s shortwave radio broadcast can be found on 15735 kHz from 6pm to 8pm and on 5875 kHz from midnight to 2am, Ukraine time." Letztere Frequenz konnte ich von 22 - 24 Uhr MEZ auch bei uns hören.


Warum also nicht auch einen Kanal in deutscher Sprache?Anfang des Jahres 2021 kündigte RT an, auch einen deutschen Kanal zu starten. Internetseiten auf deutsch gab es seit 2014.

RT wollte in Luxemburg (zuständig für den Astra) eine Lizenz für RT DE beantragen, dies wurde aber abgelehnt.
Er musste auf zwei exotische Eutelsat-Satelliten ausweichen, die freie HD-Ausstrahlung erfolgte kurz über den Eutelsat 9B auf 9 Grad Ost.
Es sind dort sonst nur verschlüsselte deutsche kommerzielle Kanale und u.a. einige freie italienische zu empfangen..
Als am 16.12.21 RT DE einen Youtubekanal parallel dazu startete, wurde dieser nach vier Stunden Sendung auf Wunsch der USA und BRD abgeschaltet.

Russlands Kommunikationsaufsichtsbehörde Roskomnadsor droht YouTube mit einer vollumfänglichen Sperre im Land, falls das Videohostingportal den gelöschten Live-Kanal RT auf Sendung nicht wiederherstellt. (17.12.)

Der deutschsprachige Fernsehsender RT DE – Teil des RT-Netzwerks – begann am 16. Dezember 2021 seine Ausstrahlung in mehreren europäischen Ländern von Moskau aus über eine von Serbien ausgestellte Lizenz. Diese wurde in Übereinstimmung mit allen anwendbaren europäischen Gesetzen und Vorschriften im Rahmen des Europäischen Übereinkommens über das grenzüberschreitende Fernsehen erworben.

Information zur Sendelizenz: Die unabhängige gemeinnützige Organisation "TV-Novosti" hat in Serbien eine Lizenz für die Kabel- und Satellitenübertragung des RT-Senders in deutscher Sprache (RT DE) in europäischen Staaten auf der Grundlage des Europäischen Übereinkommens über das grenzüberschreitende Fernsehen Nr. 132 erhalten. Der Fernsehsender RT DE steigt zunächst aus dem Territorium Serbiens zu Satelliten auf. Gemäß den Bestimmungen dieser Konvention kann ein Fernsehsender, der der Gerichtsbarkeit eines der Unterzeichnerstaaten der Konvention unterliegt, das heißt in einem dieser Staaten lizenziert ist, in 33 europäischen Ländern, die das Übereinkommen ratifiziert haben, Sendungen ausstrahlen. Die Programme, die wir machen, werden von RT aus Moskau über Satellit und mit einer gültigen Lizenz ausgestrahlt.


Kommentar:

Ich sehe ab und zu RT englisch und spanisch. Manche Nachrichten sind brandaktuell und kommen Tage vor unseren Medien – Problematisch ist, dass RT gerne extreme Meinungen veröffentlicht, so z.B. bei Meldungen aus Deutschland, jener der ganz linken und ganz rechten Parteien, ergänzend ist das für uns aber durchaus interessant.

Offene Fake News sind selten – wie bei vielen unserer Medien auch besteht die Manipulation meist in den Auslassungen! In Sachen Corona werden in Russland populäre Verschwörungstheorien verbreitet.
Kriegsberichterstattungen sind oft näher an der Front als bei westlichen Sendern.
Westliche Meinungen über die „bösen Russen“ werden durchaus auch gebracht, natürlich manchmal als zynische Kommentare.

Seit jeher liefern sich Ost und West einen Medienkrieg, der vor 1980 vor allem über riesige Kurzwellensender ausgetragen wurden – inkl. entsprechender Störsender (Jammer).

Der von den USA finanzierte Radio Free Europe / Radio Liberty sendet nach wie vor ihre Politpropaganda nach Russland, auch über Satellit.

Man kann über die europäischen Satelliten viele staatliche Ausslandssender empfangen, etwa aus dem Iran (Press TV, Hispan TV in spanisch), Korea (KBS), Japan (NHK), Vatikan Media Group, BBC, CCTV/CGTV (China)  usw.  JA sogar NASA-TV (US-Propaganda) gibt es. Warum also nicht auch die Russen?



Am 23.12.21 berichtete Satellifax, dass RT DE auch die SAT-Ausstrahlung über den Eutelsat untersagt wurde und auf deutsches Betreiben abgeschaltet wurde.
Bleibt nur noch die Internet-TV Ausstrahlung. Dort laufen immer ein paar Dokus, etwa über Ghandi … die mir politisch nicht auffällig erscheinen und 30 minütige deutsche Nachrichten, werbefrei!

3.1.22:
https://archiv.fkc.at/media/RTDE.html
13.1.22
Lt. Satellifax, das sich auf Infosat beruft, sei die Satellitenausstrahlung in SD auf Eutelsat 16 Grad Ost wieder aufgenommen worden. Der Kampf der Medienbehörde Berlin-Brandenburg gegen RT DE gehe aber weiter. Die Infosat-Meldung konnte ich allerdings nicht finden. Auf RT selbst ist der Eutelsat 16 als Empfangsweg aufgezeigt, nicht aber Eutelsat 9.

3.2.22
RT: Russland hat die Maßnahmen bekannt gegeben, die es als Reaktion auf das Sendeverbot von RT DE in Deutschland umsetzen wird. Diese treffen die Deutsche Welle (DW) hart. Der Sender soll sein Büro in Russland schließen. Seinen Mitarbeitern wird die Akkreditierung entzogen.
Der Bescheid der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, mit dem der TV-Sender RT DE zum Verstummen gebracht werden soll, sprudelt geradezu vor juristischer Kreativität. Wenn man es freundlich formulieren will. Es finden sich sogar völlig neue Rechtsbegriffe.

DW: Das russische Außenministerium in Moskau hat die Schließung des DW-Korrespondentenbüros in der Hauptstadt Moskau und den Entzug der Akkreditierungen der DW-Journalisten angeordnet. Zudem sollen die Sendelizenzen für die TV-Kanäle der DW in Russland entzogen werden. Der Leiter des DW-Büros in Moskau, Juri Rescheto, teilte mit, er habe ein offizielles Schreiben erhalten, nach dem das Büro am 4.2. um 9.00 Uhr Ortszeit geschlossen werde. Die DW gilt nun als „ausländischer Agent“. Ausgewiesen werden die Mitarbeiter:innen aber vorerst nicht.
Russland droht Youtube im Streit um RT DE mit Blockade.

Gerade erst hat Youtube einen neuen deutschsprachigen Kanal des umstrittenen russischen Staatsmediums RT gesperrt, da geht Moskau zum Gegenangriff über und droht der Videoplattform mit einer landesweiten Sperre.

Die DW hat sich am 3.2. in den Abendnachrichten in fast weinerlichem Ton völlig überrascht von der Vergeltungsmaßnahme gezeigt. Die DW (obwohl auch vom deutschen Staat finanziert) sei eine unabhängige öffentliche-rechtliche Anstalt und kein „Staatsrundfunk“ wie RT. Die Mitarbeiter:innen der DW liebten das russische Volk.

Der STANDARD berichtet:
Der russische Staatssender RT will nach Österreich expandieren. Bereits im Dezember und Jänner haben Bewerbungsgespräche mit dem Programmdirektor des deutschen Ablegers von RT, Alexander Korostelev, stattgefunden, erfuhr DER STANDARD aus gut informierten Kreisen. … Kontakte Russlands nach Österreich sind jedenfalls vorhanden: Zahlreiche heimische Ex-Politikerinnen und -Politiker arbeiten für Russland-nahe Unternehmen. Ex-Außenministerin Karin Kneissl begann nach ihrer Politikkarriere eine Kolumne bei RT und schreibt regelmäßig Kommentare für deren Website. … Einer Zulassung in Österreich steht das AV-Mediendienstegesetz entgegen. Demnach können juristische Personen des öffentlichen Rechts – inländische wie ausländische – nicht AV-Mediendiensteinhaber sein. Ihnen sind lediglich Übertragungen von Sitzungen der Gebietskörperschaft im Kabel mit höchstens 120 Minuten Dauer erlaubt. (lalo, red, 3.2.2022)
4.2.22
Im Internet kann RT DE problemlos empfangen werden. RT DE befürchtet, dass auch der französische Ableger RT France ins Visier der Zensur geraten könnte.

Auch China darf über europäische Satelliten (Hotbird) zu uns senden, CCTV, CGTV u.a. senden auf englisch, spanisch usw. (derzeit noch nicht auf deutsch). Japan, Korea und viele arabische Länder haben Auslandsfernsehen.
Einige europäische Länder haben ein "internationales" Programm, das meist zeitversetzt Ausschnitte aus dem Inlandsprogramm ins Ausland sendet, wo es in guten Hotels auch von Gästen aus diesen Ländern gesehen werden kann.
TVE int (Spanien), RTP Portugal, ORF2E, TV5Monde (Frankreich) . RAI Italien. Diese sind im Gegensatz zu den meisten Inlandsprogrammen nicht verschlüsselt. Nur die Deutschen können es sich leisten, die erhöhten Urheberrechtsgebühren für Filme europaweit zu zahlen.
So sind alle  ARD- und ZDF Programme unverschlüsselt in HD in ganz Europa zu sehen.  


 Stand 30.3.22 (Nobi)